[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Re: Gestielter Becherling???

Geschrieben von: UmUlmHerum
Datum: 2. Juni 2015, 15:40 Uhr

Antwort auf: Re: Gestielter Becherling??? (Ulysses)

: Hallo Rika,

: Gerade das würde aber doch wunderbar zu den sich erst nach und nach
: "entrollenden" Ohren passen, oder? Weitere Gattungstipps habe
: ich leider nicht auf Lager...

: LG
: Josef

------------------------

Hallo Josef,

Du kennst waagrecht liegende Ohren? Deren Muschel seitlich auf einem Stiel ruht? Siehe Bild 1.
Es gibt eine mit den Ohren verwandte Gattung, die ein bisschen besser passen könnte: Arpinia. Hierzu ein Zitat von http://wl21www373.webland.ch/arpinia.htm

Verwechslungen wären möglich mit der Gattung Tarzetta. Die Gattung Arpinia unterscheidet sich von Tarzetta durch dicke Sporenwände, pleurorhynche Ascusbasen und nicht karminophile Zellkerne.

Die Gattung Arpinia gehört innerhalb der Familie der Pyronemataceae zum Tribus Otidea. Arpinia steht nahe bei der Gattung Otidea (Oehrlinge). Diese lässt sich aber gut makroskopisch unterscheiden durch die eingeschnittenen, ohrförmigen Fruchtkörper und mikroskopisch durch gebogene Paraphysenenden.

Innerhalb der Gattung Arpinia unterscheidet sich Arpinia inops durch die für die Gattung grossen breitellipsoiden Sporen mit tropfigem Inhalt. Arpinia inops ist Typusart der Gattung Arpinia.

Arpinia inops ist mein Fund allerdings nicht – keine Nadelstreu weit und breit. Meine Sporen kommen mir auch nicht besonders dickwandig vor, und dann wieder die Tropfen... ach je, ich sollte mir ein anderes Hobby suchen.

Viele Grüße – Rika

Beiträge in diesem Thread

[ Thread ansehen ] [ Antwort schreiben ] [ Zurück zum Index ] [ Vorheriger Beitrag ] [ Nächster Beitrag ]

Pilze Pilze Forum wird administriert von Georg Müller mit WebBBS 5.12.